Wir Jusos haben uns dem Kampf für eine gerechtere Zukunft verschrieben, mit fairen Arbeitsbedingungen, nachhaltigem Konsumverhalten, Chancengleichheit im Bildungssystem, guter Arbeit und einem starken Sozialstaat. Unsere Stimmen wurden laut für die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre, die Schaffung eines Jugendparlaments auf Landesebene, die komplette Gebührenfreiheit im ÖPNV und für viele weitere Themen, die junge Menschen im Saarland betreffen. 

Wir haben Euch eingeladen mit uns über Schulmitbestimmung und über den Sozialstaat und die Arbeit der Zukunft zu diskutieren. Gemeinsam haben wir viele Ideen zusammengetragen um Anträge auszuarbeiten, die unsere Arbeit besser machen. Wir wollten wissen, was Euch bewegt und wie Ihr Euch die Zukunft vorstellt. Unter dem Slogan FAIRFUTURE haben wir gemeinsam begonnen, an unserer Vision einer gerechten Zukunft zu pfeilen. Im September wollen wir einen weiteren Schritt in Richtung fairer Zukunft gehen, deshalb laden wir Euch herzlich zu unserer

Landeskonferenz FAIRFUTURE
am 28. und 29. September 2019 nach Saarbrücken in die Eventhalle Saarrondo (Europaallee 4 A, 66113 Saarbrücken) ein.

Der voraussichtliche Beginn der Konferenz ist 10:00 Uhr. Die vorläufige Tagesordnung findet Ihr im Anhang. Außerdem wollen wir eine Satzungsänderung beschließen, den Antrag dazu findet ihr auch bereits anbei. 

Das Antragsbuch findet Ihr HIER: https://jusos-saar.antragstool.com/reader/lako2019/

Weitere Informationen, auch zur legendären LaKo-Party, findet ihr bei unserem Facebook Event: https://www.facebook.com/events/482982022262515/

Anträge können als Word-Datei von den antragsberechtigten Gliederungen bis zum 06. September um 23:59 Uhr an Giulia unter jusos-saar@spd.de geschickt werden.

Auch in diesem Jahr möchten wir unser Zusammenkommen für einen guten Zweck nutzen: Wir sammeln Altkleider und spenden sie an eine gemeinnützige Organisation in Saarbrücken. Hierfür könnt ihr gerne aussortierten Kleider und Schuhe mitbringen.

Natürlich könnt ihr auch gerne zur Landeskonferenz kommen und mitdiskutieren, wenn ihr nicht delegiert seid.