Bundesprogramm Demokratie leben! – Braun: „Wir müssen die stärken, die unsere Demokratie stärken.“

Bundesprogramm Demokratie leben! – Braun: „Wir müssen die stärken, die unsere Demokratie stärken.“

eingetragen in: Uncategorized | 0

Die Jusos im Saarland reagieren mit Unverständnis auf die Meldung, dass das Netzwerk für Demokratie und Courage Saar (NCD) und JUZ United e.V.  künftig nicht mehr durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert werden sollen. Dazu erklärt der stellvertretende Juso-Landesvorsitzende und Mitglied des Vorstandes des NDC, Jan-Eric Rippel:

„Es ist absolut unverständlich, wieso das BMFSJ eine Vielzahl von zivilgesellschaftlichen Projekten nicht mehr weiter fördern soll. Das Signal, dass dadurch an die vielen engagierten Menschen in der Zivilgesellschaft gesendet wird, ist fatal. Zudem ist es völlig unverständlich, unterschiedliche Organisationen die sich im Kampf gegen Antiziganismus und Rassismus einander verbunden fühlen, gegeneinander auszuspielen.“

Am Freitag war öffentlich geworden, dass das Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. und Juz United künftig nicht mehr vom Bundesprogramm „Demokratie Leben!“ gefördert würden. Die Juso-Landesvorsitzende, Kira Braun, ergänzt:

„Wir müssen in der heutigen Zeit die stärken, die unsere Demokratie stärken. Dazu braucht es eine Aufstockung der entsprechenden Haushaltstitel in Bund und Land. Ich erwarte von allen Beteiligten, dass jetzt kurzfristig akzeptable Lösungen für die betroffen saarländischen Organisationen gefunden werden können. Von der Großen Koalition erwarte ich mir im kommenden Haushalt ein klares Bekenntnis zur institutionellen Förderung der demokratischen Bildung in unserem Land.“