Jusos empört: Mutmaßliche rassistische Anfeindung eines deutschen Polizisten an der Grenze zu Frankreich

Jusos empört: Mutmaßliche rassistische Anfeindung eines deutschen Polizisten an der Grenze zu Frankreich

eingetragen in: Uncategorized | 0

im ZDF-Heute-Journal vom 04. April 2020 berichtet ein französischer Staatsbürger, dass er beim Versuch, die Grenze zwischen Petite-Rosselle und Großrosseln zu überqueren, von einem saarländischen Polizisten als „dreckiger Franzose“ beschimpft wurde.

Der Bericht über mutmaßliche rassistische Äußerungen eines deutschen Polizisten gegenüber einem Franzosen am Grenzübergang in Großrosseln ist erschütternd. Der handelnde Beamte muss umgehend ermittelt werden, um den Sachverhalt aufzuklären und weitere disziplinarrechtliche Schritte einzuleiten.

Es ist deutlich geworden, wie sehr die Grenzschließungen das deutsch-französische Verhältnis belasten: Mit dem einseitigen Vorgehen Deutschlands ist viel diplomatisches Porzellan zerbrochen worden und ein großer Imageschaden für das Saarland entstanden. Mit weniger Aktionismus und mehr Pragmatismus hätten berechtigte Irritationen bei unseren französischen Freundinnen und Freunden verhindert werden können. 

Quelle: https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal ab Minute 09:20